Chisciöi alla valtellinese

Buchweizenfladen mit Käse

Chisciöi sind salzige Fladen aus Buchweizenmehl, die mit Grappa (und Bier) angerührt und mit Käse ausgebacken werden. Sie stammen aus dem Veltlin und sind ziemlich „zünftig“.

 

Chisciöi alla valtellinese
Stimmen: 1
Bewertung: 2
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Buchweizenfladen mit Käse
Portionen / Menge
10 Stück
Kochzeit
gering
Portionen / Menge
10 Stück
Kochzeit
gering
Chisciöi alla valtellinese
Stimmen: 1
Bewertung: 2
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Buchweizenfladen mit Käse
Portionen / Menge
10 Stück
Kochzeit
gering
Portionen / Menge
10 Stück
Kochzeit
gering
Zutaten
empfohlene Beilage:
Portionen / Menge: Stück
Anleitungen
  1. In einer Schüssel die beiden Mehlsorten zusammen mit etwas Salz mit den Händen mischen und dann mit einem Handmixer unter portionsweisem Zugeben von zunächst dem Grappa und Bier, dann etwas Wasser zu einem nicht zu flüssigen Teig verrühren.
  2. Teig mit einem Tuch bedecken und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Casera in Scheiben schneiden.
  4. Nach der Ruhezeit des Teigs Öl in einer Pfanne erhitzen.
  5. Von dem Teig jeweils soviel in die Pfanne geben, dass Teigplätzchen von 10 bis 12 cm Durchmesser entstehen, die gut 0,5 Zentimeter dick sein sollen (etwa wie ein Reibekuchen).
  6. Auf jedes Teigplätzchen eine dickere Scheibe Käse legen und die Teigplätzchen bei niedriger Temperatur knusprig braun braten.
  7. Dann die Teigplätzchen umdrehen und von der anderen Seite, der "Käse-Seite" , ebenfalls knusprig braun braten.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

 

Chisciöi

 

gemuesefahne_55Chisciöi – ein weiteres traditionelles Gericht aus dem alpinen Norden der Region Lombardei, genauer gesagt aus dem Veltlin an der Grenze zur Schweiz, wo noch heute BuchweizenVgl. ausführliche, bebilderte Lebenmittelinfo-Seite Buchweizen angebaut wird. Angeblich stammt es aus dem Dörfchen Tirano (SO).

 

Tirano
Tirano

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ATirano_-_panoramio_(1).jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Tirano_-_panoramio_%281%29.jpg
Attribution: Ozonski [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Italienisch-Kochen.Blog

 

gemuesefahne_55Typisch für das Gericht ist, dass neben lauwarmem Wasser auch ein Gläschen Grappa zum Anrühren des Teigs benutzt wird. Manchmal wird auch das Wasser durch Bier ersetzt – wenn schon, denn schon … Der lokale Käse Casera kann hier vermutlich nicht beschafft werden und könnte ersetzt werden durch einen leichter erhältlichen Fontina oder Taleggio.

 

gemuesefahne_55Bei der Herstellung muss man unbedingt darauf aufpassen, dass der Teig nicht zu dünnflüssig wird: Er soll nicht – wie bei den ebenfalls aus dem Veltlin stammenden Manfrigole – fließen, sondern nach dem Einfüllen in die Pfanne kompakt bleiben. Falls der letzte Arbeitsschritt, das Schmelzen des Käses, nicht auf die im Rezept angegebene Weise klappen will, kann man die Teigplätzchen auch zunächst ohne den Käse beidseitig braten, dann den Käse darauf legen und im Ofen bei Oberhitze grillen, bis der Käse schmilzt.

 

gemuesefahne_55Chisciöi sind (wie viele Gerichte aus der Alpenregion) eigentlich ein vollständiges Einzelgericht (piatto unico) und entziehen sich der Einordnung in die klassische Menüstruktur. Versucht man dennoch eine solche Einordnung, so könnte man Chisciöi als Secondo (vlt. zwei Stück p.P.) oder als Antipasto (vlt. ein Stück p.P.) genießen.

 

gemuesefahne_55Chisciöi, deren Name sich vom französischen Quiche herleiten soll, sind sehr, sehr ähnlich wie die auch aus dem Veltlin stammenden Sciatt: Der Teig ist der gleiche (ebenfalls mit Grappa und ggf. Bier, vielleicht ein ganz klein wenig dickflüssiger), und der Unterschied ist eigentlich nur der, dass bei den Sciatt ein Bröckchen Casera durch den Teig gezogen und dann frittiert wird. In beiden Fällen ist die klassische Beilage wilde ZikorieVgl. ausführliche, bebilderte Lebenmittelinfo-Seite Zichorie, die hier dünn in Streifen geschnitten und ein wenig mit mit Öl und Essig beträufelt wird.

 

gemuesefahne_55Chisciöi sind nicht zu verwechseln mit einem Chisoi genannten Karnevals-Gebäck aus der Provinz Cremona in der Lombardei.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Lombardei.

 

 

Chisciöi alla valtellinese
Buchweizenfladen mit Käse
Nährwertangaben
Chisciöi alla valtellinese
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 153 Kalorien aus Fett kcal 63
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 7g 11%
Gesättigte Fettsäuren 0.5g 3%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0.4g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 2g
Natrium 195mg 8%
Kalium 126mg 4%
Kohlehydrate gesamt 16g 5%
Ballaststoffe 1g 4%
Zucker 1g
Protein 6g 12%
Vitamin A 0.1%
Vitamin C 0.1%
Kalzium 1%
Eisen 3%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.