Pandoro

Pandoro
Hefekuchen auf veroneser Art

Als 200. veröffentlichtes Rezept passt Pandoro (dt.: Goldkuchen) gut, zumal jetzt die Weihnachts-Backerei beginnt und außerdem noch heute Nikolaus ist. Pandoro ist einer der beiden großen Weihnachtskuchen in Italien. Er stammt aus Verona, wird aus Mehl, Ei, Hefe, Zucker und Vanille gemacht und besitzt die typische Form eines achtzackigen Sterns. Mehr

Minne di Sant’Agata (frolla)

Minne di Sant’Agata (frolla)
Brüste der Agatha (Mürbeteig)

Geschmacklos oder nicht geschmacklos – das ist hier nicht die Frage, denn die Brüste der Hl. Agatha sind voller Geschmack, ja köstlich! Sie sind nämlich mit gesüßtem Ricotta, Schokolade und kandierten Früchten gefüllt. Und da morgen (05.02.) Sant’Agata ist, ist das doch ein Grund, dieses in Sizilien und darüber hinaus sehr beliebte Dolce vorzustellen. Mehr

Torcetti di Saint Vincent

Torcetti di Saint Vincent
Vinzenz-Gebäck

Übermorgen ist der Tag des Hl. Vinzenz, und da man an diesem Tag (zumindest im Aosta-Tal) die leckeren Torcetti di Saint Vincent isst, veröffentliche ich heute das Rezept – vielleicht wollt ihr ja für Sonntag noch ein leckeres süßes Gebäck, das aus einem speziellen Hefeteig mit Butter hergestellt wird, backen? Mehr

Ossa di morto

Ossa di morto
Totenknochen

Übermorgen ist Allerseelen – Anlass, Ossa di morto, die Totenknochen, vorzustellen. Das ist ein leckeres, aber etwas gruseliges Gebäck, das traditionell in Knochenform hergestellt wird und das man in Sizilien an Allerseelen, dem 2. November, verspeist. Nicht nur die Knochenform irritiert zunächst ein wenig, auch die magische Veränderung des Plätzchens während des Backens ruft Erstaunen hervor. Die Herstellung von Ossa di morto dauert zwar nicht lang, doch man muss eine drei- bis viertägige Ruhepause einplanen. Mehr